Bericht - Markt Mantel will die Post

Markt Mantel will die Post

Viele Gerüchte gab es um das „Gasthaus zur Post“. Nun ist die Zukunft des denkmalgeschützten Gebäudes entschieden.

Die Gerüchte haben ein Ende, der Markt Mantel hat entschieden, das Vorkaufsrecht für das historische Gebäude des Gasthauses zur Post und das Nachbarhaus in Anspruch zu nehmen. (Bild: sei)

Bericht - CSU Ortshauptversammlung 2018

„SPD betreibt Fundamentalopposition“

CSU klopft sich auf die Schulter und rechnet mit Kritik am neuen Baugebiet im Marktrat ab

(knh) Eine positive Bilanz zog Vorsitzender Christoph Müller nach seinem ersten Jahr als Manteler CSU-Chef. „Zahlreiche Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr abgehalten, und auch für die Bundestagswahl haben wir uns ins Zeug gelegt“, sagte er in der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Hallermichl“.

Bericht - CSU Altbürgermeister Erwin Klemm feiert 90. Geburtstag

Gratulantenschar

Altbürgermeister Erwin Klemm, Gastwirt, Sänger und Kommunalpolitiker aus Leidenschaft, feiert einen Runden – und unzählige Manteler gratulieren.

Erwin Klemm (sitzend) feiert 90. Geburtstag. Zahlreiche Vereinsvertreter besuchen den Altbürgermeister an seinem Ehrentag, der Männergesangvereins singt ein Ständchen.

(sei) Am Mittwoch beging der bekannte Manteler den 90. Geburtstag. Mit seiner Frau Christa, die er 1971 geheiratet hatte, führte Klemm die Tradition des Gasthauses „Stützenpeter“ fort. Sein Leben widmete er der Kommunalpolitik. Ab 1956 gehörte er dem Marktrat an, von 1978 bis 1996 war er Bürgermeister. Die Wiedererlangung der politischen Selbstständigkeit seines Heimatorts war sein größter Verdienst.

Bericht - Bürgermeister Stephan Oetzinger beim Politischen Aschermittwoch in Weiden

Verkannte Größe ins Licht gerückt

Im Bezirkstag findet Lothar Höher seine politische Berufung. Leidenschaftlich wirbt er für diese „verkannte Größe“, die sich um die Kranken und Behinderten in der Oberpfalz kümmert. Und er will die Arbeit fortsetzen. Ein neues Amt strebt Stephan Oetzinger an.

Vor seiner Rede zur Landtagswahl geben Stephan Oetzinger und MdB Albert Rupprecht (hinten) den Rosenkavalier. Bild: Wieder

(wd) Der Manteler Bürgermeister und Fraktionschef der Landkreis- CSU kandidiert für den Landtag. Beim Politischen Aschermittwoch am Postkeller stellt Oetzinger sich den Weidenern vor. Die CSU-Familie müsse gemeinsam marschieren, fordert der 33-Jährige. Der Denkzettel aus der Bundestagswahl zeige Wirkung. Die CSU nehme das Votum der Wähler an, stelle sich der Verantwortung, verziehe sich nicht in die Schmollecke. Die Hängepartie um eine Regierungsbildung in Berlin zeige, dass die Landtagswahl eindeutige Ergebnisse bringen müsse.