Bericht - Bürgermeister Stephan Oetzinger beim Politischen Aschermittwoch in Weiden

Verkannte Größe ins Licht gerückt

Im Bezirkstag findet Lothar Höher seine politische Berufung. Leidenschaftlich wirbt er für diese „verkannte Größe“, die sich um die Kranken und Behinderten in der Oberpfalz kümmert. Und er will die Arbeit fortsetzen. Ein neues Amt strebt Stephan Oetzinger an.

Vor seiner Rede zur Landtagswahl geben Stephan Oetzinger und MdB Albert Rupprecht (hinten) den Rosenkavalier. Bild: Wieder

(wd) Der Manteler Bürgermeister und Fraktionschef der Landkreis- CSU kandidiert für den Landtag. Beim Politischen Aschermittwoch am Postkeller stellt Oetzinger sich den Weidenern vor. Die CSU-Familie müsse gemeinsam marschieren, fordert der 33-Jährige. Der Denkzettel aus der Bundestagswahl zeige Wirkung. Die CSU nehme das Votum der Wähler an, stelle sich der Verantwortung, verziehe sich nicht in die Schmollecke. Die Hängepartie um eine Regierungsbildung in Berlin zeige, dass die Landtagswahl eindeutige Ergebnisse bringen müsse.

Bericht - Altbürgermeister Josef Wittmann erhält Bundesverdienstmedaille

In Mantel Maßstäbe gesetzt

Landrat zeichnet Altbürgermeister Josef Wittmann mit Bundesverdienstmedaille aus

Jubilar Josef Wittmann trägt sich ins Goldene Buch des Landkreises ein. Mit ihm freuen sich über die hohe Auszeichnung (von links) Sohn Johannes, die Töchter Anja Robl und Claudia Wittmann, Landrat Andreas Meier, Tochter Sabine Gurdan, Bürgermeister Stephan Oetzinger und Ehefrau Gerlinde Wittmann.

Für seinen jahrzehntelangen Einsatz, mit dem er das gesellschaftliche und kulturelle Leben im Markt Mantel maßgeblich positiv beeinflusst hat, erfährt Josef Wittmann (71) jetzt Anerkennung von ganz oben: Landrat Andres Meier verlieh dem Altbürgermeister am Mittwoch die Bundesverdienstmedaille. „Du hast Maßstäbe in Sachen Heimatpflege gesetzt“, würdigte der Laudator.

Diese Ehrungen seien wichtig, betonte Landrat Meier, gerade in einer Zeit, in der die Bereitschaft, sich an maßgeblicher Stelle für das Ehrenamt zu engagieren, nachlasse. Wittmann habe Vorbildfunktion.

Bericht - Ehrungen bei der Adventsfeier der CSU Mantel

Adventsfeier mit Ehrungen bei der CSU Mantel

Im Rahmen der alljährlichen Adventsfeier der CSU-Familie Mantel konnte Vorsitzender Christoph Müller in der vollbesetzten Mehrzweckhalle auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. „Wir haben in Mantel viel für unsere Einwohner erreicht: Angefangen von der Erschließung des Bauabschnitts 1 des Baugebiets Schlossäcker über den Breitbandausbau bis hin zur Vorbereitung der Sanierung des Gemeindezentrums Alte Schule,“ so Müller. Zudem sei man mit der Haushaltskonsolidierung auf einem sehr guten Weg. Die CSU setze weiterhin auf eine familienfreundliche Politik für alle Generationen im Ort.

Bericht - Bürgerversammlung 2017

Schulden sinken

Sind die Manteler wunschlos glücklich? Fast könnte man es meinen. Zur Bürgerversammlung gab es keinen einzigen schriftlichen Antrag.

(sei) Rund 60 Frauen und Männer waren in die Mehrzweckhalle gekommen. Die einzige Wortmeldungen war schnell erledigt. Eine Frau beschwerte sich über Herbstlaub auf einer Grünfläche. Das werde bald beseitigt, sagte Bürgermeister Stephan Oetzinger, und für die Gehwege seien ohnehin die Anlieger verantwortlich.