Bericht - CSU Mantel nominiert Richard Kammerer

„Ich brenne für Mantel“

Die CSU demonstriert Geschlossenheit und Selbstbewusstsein. Einmütig nominieren die Mitglieder Richard Kammerer zum Bürgermeisterkandidaten. „Das ist der richtige Mann“, bescheinigt Landrat Andreas Meier.

Der Fraktionschef im Marktrat, Reinhold Meier (Fünfter von rechts), überrascht den frischgebackenen Bürgermeisterkandidaten Richard Kammerer (Fünfter von links, daneben Ehefrau Ulla ) mit dem ersten Wahlplakat. Da staunen auch CSU-Vorsitzender Christoph Müller (rechts), Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger und Landrat Andreas Meier (Dritter und Vierter von rechts). Bild: ms

(ms) Voll besetzt ist das VfB Sportheim am Donnerstagabend, als CSU-Vorsitzender Christoph Müller die Ortshauptversammlung eröffnet. Alle vier Ehrenmitglieder sind gekommen, dazu Altbürgermeister Josef Wittmann, der Landrat und Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger. Weil Letzterer ins Maximilianeum Landtag gewählt worden sei, müssten die Mitglieder jetzt einen Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 3. Februar aufstellen.

Bericht - Ehrungen bei der Adventsfeier der CSU Mantel

Adventsfeier mit Ehrungen bei der CSU Mantel

(knh) Alle Jahre lädt die CSU ihre Mitglieder und die der Frauenunion und der Jungen Union zur Adventsfeier. Ein gemeinsames Abendessen und ein paar besinnliche Stunden, zudem nette Gespräche unter den Mitgliedern, dafür bietet die Zusammenkunft einen wunderbaren Rahmen.

Ortsvorsitzender Christoph Müller freute sich, dass die Mehrzweckhalle vollbesetzt ist und soviele Mitglieder der Einladung gefolgt waren. In seiner kurzen Eröffnung verwies er auf die zügigen und geräuschlosen Koalitionsverhandlungen nach der Landtagswahl. "Nach drei Wochen hatte unser wunderbarer Freistaat Bayern wieder eine Regierung, welche sich sofort an ihre Hauptaufgabe, nämlich das Regieren und Gestalten machte." Er zog den Vergleich mit den Verhandlungen in Berlin vor einem Jahr. Es dauerte sage und schreibe mehr als fünf Monate bis die Koalition zu Stande kam und dies für ein so wichtiges, weil stabiles Land in Europa.

Bericht - Stephan Oetzinger holt Direktmandat

Manteler Bürgermeister holt Direktmandat

Das Direktmandat gesichert – mit einem Ergebnis, das weit über dem Landesschnitt der CSU liegt: Stephan Oetzinger zeigt sich „überwältigt, erleichtert und zufrieden“. Die CSU feiert ihren Landtagskandidaten. Der 34-Jährige dankt vor allem immer wieder denen, die ihn unterstützt haben.

Gratulationen für Stephan Oetzinger. Die Parteifreunde wünschen ihm alles Gute für seine Arbeit als CSU-Landtagsabgeordneter in München. Bild: Wieder

Bericht - Politisches Dämmerschoppen mit Landtagskandidat Stephan Oetzinger

Bayern im Blick

„Bei den Wahlen geht es um die Belange unseres Heimatlandes, nicht um Berlin“, begrüßte CSU-Vorsitzender Christoph Müller zum politischen Dämmerschoppen. Er empfahl, bei der Wahlentscheidung den Fokus auf bayerische Themen zu legen.

Landtagskandidat Stephan Oetzinger (rechts) freute sich über das große Interesse am politischen Dämmerschoppen in der Manteler Mehrzweckhalle. Bild: knh