Marktratssitzung vom 14.07.2020

Ortsumgehung: Mit allen Beteiligten im Gespräch

Der Marktrat Mantel arbeitet in seiner Sitzung viele Punkte zügig und mit großer Einigkeit ab. Ein Thema dabei ist die Ortsumgehung.

In den Haidenaab-Auen um Mantel ist der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling heimisch. Daher stemmt sich der Landesbund für Vogelschutz gegen die geplante Ortsumgehung bei Mantel. (Bild: Archivbild: Gabi Schönberger).

(sei) Die SPD hatte für die jüngste Sitzung des Marktgemeinderats einen Antrag auf Aufklärung über den aktuellen Stand des Verfahrens zur Ortsumgehung Mantel gestellt. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat zehn Wochen Zeit für eine Begründung der Klage. Daniela Fuhrmann von der SPD führte aus, dass laut LBV die naturschutzrechtlichen Fachplanungen mangelhaft seien und der Grunderwerb noch nicht abgeschlossen sei. Laut einer E-Mail sprechen sich Vertreter des LBV-Ortsverbandes gegen eine Klageerhebung aus.

Marktratssitzung vom 16.06.2020

Feuerwehr: Neubau oder Erweiterung

Die Feuerwehr Mantel braucht mehr Platz. Doch bevor entschieden wird, ob eine Erweiterung oder ein Neubau besser sind, soll eine Bestandsanalyse mit Kreisbrandrat Marco Saller erfolgen.

Erweitern oder neu bauen? Dieses Fragen soll eine Analyse klären. Die Zukunft des Feuerwehrhauses Mantel ist Thema im Marktrat. (Bild: sei).

(sei) Ein Punkt auf der Tagesordnung war die Erweiterung oder ein Neubau des Feuerwehrhauses. Diesen Antrag hatte Siegfried Janner (CSU) gestellt. Er war bis vor kurzem noch Kommandant der Feuerwehr. Wie Janner erklärte, weist das Gebäude einige Mängel auf, viele Richtlinien im Feuerlöschwesen hätten sich geändert. Die Platzverhältnisse verlangten eine Erweiterung. Der Markt Mantel habe aber auch Anspruch auf finanzielle Mittel.

Marktratssitzung vom 12.05.2020

Ausschließlich CSU-Mitglieder an der Spitze

Der Manteler Gemeinderat hat gewählt: Die stellvertretenden Bürgermeister kommen aus den Reihen der CSU: Siegfried Janner und Johann Gurdan.

Die neuen Markträte Johannes Wittmann, Philipp Fuhrmann (beide CSU, von links) sowie Stephan Oetzinger (CSU, rechts), Stefan Lippik (FWG, Zweiter von rechts) Hermann Schröder (AfD, Dritter von rechts) und Herbert Steiner (FWG, Vierter von rechts) wurden von Bürgermeister Richard Kammerer (Dritter von links) vereidigt. (Bild: sei).

Bürgermeister Richard Kammer (Mitte), Zweiter Bürgermeister Siegfried Janner (links) und Dritter Bürgermeister Johann Gurdan (rechts), alle CSU, stehen an der Spitze der Marktgemeinde Mantel. (Bild: sei).

(sei) Zunächst stand in der konstituierenden Sitzung jedoch die Vereidigung der neuen Markträte Johannes Wittmann, Philipp Fuhrmann, Stephan Oetzinger (alle CSU), Stefan Lippik, Herbert Steiner (FWG) und Hermann Schröder (AfD) an. Bürgermeister Richard Kammerer richtet mahnende Worte an das neue Gremium: „Der Marktgemeinderat hat den Auftrag der Bevölkerung, Entscheidungen zum Wohle der Bürger zu treffen. Es gilt, andere Meinungen zu akzeptieren und tolerant zu sein.“

Marktratssitzung vom 21.04.2020

Marktrat verabschiedet Rekordhaushalt

Ein Gemeinde-Haushalt ist keine leichte Kost. Erst recht nicht, wenn die Markträte ihn mit Mundschutz und beschlagenen Brillen diskutieren müssen.

Die Marktgemeinderäte sowie die Zuhörer tragen Mund-Nase-Masken und sitzen in der Mehrzweckhalle zwei Meter auseinander (Bild: sei).

(sei) Wegen der Coronakrise traf sich das Gremium in der Mehrzweckhalle mit Masken und Mindestabstand. Wie Bürgermeister Richard Kammerer ausführte, hatte der Kämmerer einen Rekordhaushalt von über 8,6 Millionen Euro aufgestellt. Allein der Vermögenshaushalt enthält drei Millionen Euro Investitionen.

Marktratssitzung vom 04.02.2020

Harmonische Einigkeit in allen Fraktionen

Manteler Marktrat fasst einstimmige Beschlüsse zu Photovoltaik-Park, SB-Tankstelle, Notfalldosen und Vereinszuschüssen

(knh) Schnell und zügig ging die Marktratssitzung über die Bühne. 40 Zuhörer warteten gespannt auf das Ergebnis der Bürgerbefragung, die Aufschluss zum Thema „Städteplanung“ geben soll. Die Auswertung läuft aber aktuell noch. Der Andrang machte Architekt Klaus Lehner deutlich, dass den Bürgern Mantels die sozialen Bereiche wie Betreuung der Kinder, soziale Kontakte und Bürgernähe sehr wichtig sind. In allen Fraktionen herrschte Konsens, dass die Lenkungsgruppe um Lehner strategische Ziele in der Städteplanung zur Diskussion im Marktrat herleitet.